Ein Sgraffito am Neubau

Über Sgraffito an einem Neubau und das auf einer Aussenwärmedämmung sind bislang wenige Beispiele vorhanden. Der Aufbau ist jedoch derselbe wie auf jahrhunderte altem Steinmauerwerk. Die untenliegende Schicht wird mit natürlichen Pigmenten eingefärbt und über die gesamte Fassade gezogen. Danach wird die zweite Schicht mineralischen Putz über eine gesamte Fassadenseite aufgezogen und nun beginnt die Arbeit des Sgraffito. In nur einem Tag werden sämtliche Zeichnungen aus dem frischen Verputz herausgekratzt und die untenliegende Schicht kommt zum Vorschein. Fehler können keine ausgebessert werden und die Zeit ist über einige Stunden begrenzt. Aus diesem Grund ist eine perfekte Vorbereitung unablässlich.

Bevor mit der eigentlichen Arbeit vor Ort beginnt, erfolgt eine gründliche Planung und Materialproben.

Als der Wetterbericht für vier Tage gutes Wetter voransagt, starten wir mit der ersten Etappe. Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt und höchste Konzentration ist gefragt. Als die Sonne bereits untergegangen ist werden die Taschenlampen montiert und letzte Nachbesserungen gemacht.

Am kommenden Morgen zeigt sich das Resultat.

Sgraffito am Bau

Der Neubau zeigt sich nun in seinem bekannten Gewand.

Aussenfassade mit Sgraffito