Projekte

Büro Brändli Gioia Architekten
Featured

Neubau Büro Brändli Gioia Architekten

Der Ersatzneubau unseres Büro- und Wohnbaus ist fertiggestellt.

Das neue Gebäude fügt sich nahtlos in die gewachsene Dorfstruktur ein und schliesst die Lücke im Strassenbild.

Weiterlesen

Zu Besuch beim EFH Casutt, Igis

Einige Zeit nach Fertigstellung präsentieren sich die Räumlichkeiten von ganz anderer Seite. Die vollkommene Dachverglasung lässt die gesamte Tallandschaft in den Raum eindringen.

Weiterlesen

Neu trifft Alt

Nach den Ostern konnte das Gerüst am Um- und Neubau Fricker in Landquart entfernt werden. Das Gebäude von 1913 wurde erhalten und saniert.

Weiterlesen

EFH Casutt – Abschluss Rohbau

Die Gerüstung am EFH Casutt konnte letzte Woche entfernt werden. Nun ist klar ersichtlich, wie das neue Bauvolumen aus dem bestehenden Wohnhaus herauswächst und neuen Raum schafft, ohne den Aussenraum zu beeinträchtigen.

Weitere Bilder der Baustelle sind hier zu sehen.

Schrift und Licht – Bibliothek Herzog

Das Innere des bestehenden Stalles wurde renoviert und ausgebaut. Somit  entsteht im hinteren Teil ein Leseraum, dicht gedrängt von Büchern umschlossen.

Im vorderen Bereich befindet sich der Leseraum. Im Gegensatz zum eigentlichen Bibliotheksraum ist dieser vom ruhigen Nordlicht geprägter Raum ein idealer Ort des Studiums.

Weitere Informationen zur Bibliothek Herzog finden Sie hier

Fotografien Copyright © Ralph Feiner

Lichtklänge der Glockenbrücke

 

Samstag, 17. März 2018 konnte der zweite Teil der Glockenbrücke am Haus zur Glocke eröffnet werden.

Die Weiterführung der Glockenbrücke erscheint in Form von Licht- Schattenkängen vor dem Haus zur Glocke, Steckborn (TG).

Der Klang der Glocken, am Eingang des Hauses, verwandelt sich in Lichtwellen, welche auf der Strasse sichtbar werden und nur duch die Besucher entstehen, welche die Glocken durch eigene Hand läuten.

www.hauszurglocke.ch

 

Eine Zusammenarbeit von

Samuel Brändli und Marcello Montorfano

Erweiterung EFH Casutt

Die Erweiterung des bestehenden Einfamilienhauses wird in Holzelement-Bauweise realisiert. Dies ermöglicht einen schonenden Umgang mit dem Bestand und sorgt für eine optimale Wohnraumqualität.

Mit der Erweiterung wird eine Einliegerwohnung ermöglicht, sowie ein grosszügiges Atelier mit indirektem Lichteinfall von Norden und Aussicht über das Tal.